1. November 2014

Wozu brauche ich eigentlich einen Texter?

Kennen Sie die folgende Aussage? "Texter? Brauche ich nicht. Schreiben kann ich doch selber." Ja, da haben Sie Recht, wenngleich "selbst" statt "selber" an dieser Stelle stilistisch schöner wäre - aber das wissen Sie sicher selbst.

Es ist nur leider so: Schreiben ist nicht gleich texten. Das wäre so als wenn Sie sagen "Renovieren kann ich selbst!". Ja, sicher, irgendwie streichen und tapezieren kann jeder, wenn er will. Doch wenn Sie das Ergebnis neben das eines Profis stellen, wären die Unterschiede deutlich sichtbar. Denn zum Streichen und Tapezieren gehört nicht nur, dass man weiß, wie man akkurate Farbakzente auf Raufaser setzt - allein daran scheitern schon die meisten Laien - sondern auch Dinge wie Materialkunde und Erfahrung, die nicht nur ein schöneres Ergebnis, sondern auch langfristige Zufriedenheit garantieren. Ich meine, haben Sie schon mal gesehen, wie eine Wand nach einem Jahr aussieht, wenn man die falsche Farbe genommen hat?

Da unterscheidet sich auch der Laie mit Erfahrung vom Profi, der sein Fach gelernt hat - in jeder Branche. Denn was passiert, wenn sich Tageszeitungen und Magazine fragen "Wozu brauchen wir eigentlich Journalisten?" sieht man aktuell an eben jenen. Es ist nun mal ein Unterschied, ob ein talentierter Student über die neueste Restauranteröffnung schreibt oder ein erfahrener Journalist investigativ hinter die Kulissen blickt. Auch das Bild eines professionellen Fotografen lässt sich deutlich vom Laienfoto unterscheiden.

Und so ist das auch bei Textern: Man bucht Texter nicht, weil sie schneller tippen können als andere. Man bucht sie, weil sie einfach besser sind als jeder Laie sein könnte.

Und selbst wenn Sie ein wahnsinniges Schreibtalent wären, das wirklich ganz prima selbst texten kann: Sie können sicher auch selbst putzen, wer kann das nicht? Dennoch boomt die Reinigungsbranche, weil man einfach besseres zu tun hat, als stundenlang zu feudeln. Und haben Sie als Unternehmer, Marketingleiter oder Sekretärin nicht auch besseres zu tun als Ihre Texte selbst zu schreiben?

Und wenn Sie sich immer noch fragen, wozu man Texter eigentlich braucht, warten Sie die nächsten Expert Talks ab. Auf dem Laufenden bleiben Sie mit dem BRÄUTIGAM News-Abo.
Bis bald!

Die Expertin: Nadine Neß. Nadine Neß ist Texterin und Konzeptionerin für Digital und Print. Auf Ihrer Referenzliste finden sich große Marken wie Opel und Swirl ebenso wie kleine und mittelständische Unternehmen.

www.blomali.wordpress.com

© 2017 Bräutigam